464 km/h - Das Ende der Fahnenstange!

Seit Jahren lieferten sich Bugatti und die Sportwagen-Edelschmiede 9ff aus Dortmund einen sportlichen Wettstreit um den schnellsten, für öffentlich Straßen zugelassenen Wagen der Welt. Mit dem 431,027 km/h schnellen und 1200 PS starken Bugatti Veyron 16.4 Super Sport holte sich Bugatti den Titel, den der 9ff GTurbo mit 414 km/h dem Bugatti Veyron abgenommen hatte, zurück. Man konnte annehmen, dass das technisch Maximum nun erreicht war. Aber 9ff konterte mit dem ca. 1460 PS starken 9ff GT9 Vmax und hob die Latte auf 437 km/h an.

9ff GT9 auf der Essen Motor Show 2011

Noch einmal schlug Bugatti zurück und verpasste dem Chiron 1500 PS. Der Speed dürfte damit bei ca. 464 km/h liegen. Die Bestätigung steht noch aus. Um diesen Wert zu toppen müsste der 9ff nahezu 1800 PS leisten. Damit dürfte das Ende der Fahnenstange erreicht sein, denn bei aller Genialität der Firma 9ff dürfte diese Marke nicht zu erreichen sein.