Update Januar 2012

17.01.2012: Keine Probleme. Die Anlage funktioniert tadellos.

Ölverbrauch / Update

21.07.2011: Nach 6.000 km Strecke mussten ca. 0,3 Liter Motoröl (Mobil1 0W-40) nachgefüllt werden. Das deutet auf einen guten Zustand des Motors hin.

Update Mai 2011

19.05.2011: Der Wagen läuft wieder optimal im Gasbetrieb. Das Umschalten auf Gas bemerkt man nicht. Oft auch nicht, wenn der Motor kalt war, oder man gerade beschleunigt. Ohne die Statusanzeige würde man nicht merken, dass man einen Wagen mit Gasanlage fährt, ausser beim Tanken.

Werkstatt-Termin

27.04.2011: Nachdem die Gasanlage in letzter Zeit immer wieder Probleme machte (keine Gasannahme, Aussetzer, Absterben des Motors nach jedem(!) Tankvorgang), war ein Werkstattbesuch fällig. 115 km für den einfachen Weg.

Es wurden die Magnetspule gewechselt und die Kontakte der ECU nachgebogen. Zudem wurden die Parameter der ECU überprüft.

Bisher scheinen alle Probleme beseitigt zu sein. Auch starb der Motor nach dem Tanken nicht mehr ab - was bisher in den letzten Monaten immer(!) der Fall war. (Wirklich erklären konnte das niemand.)

Neue Probleme

September 2010: Seit einiger Zeit macht die Gasanlage wieder Probleme.

Nachdem es in der Vergangenheit auf der Autobahn bei langen Bodenwellen Aussetzer gab, häufen sich jetzt die Aussetzer jetzt auch ohne Bodenwellen. Mehrfach mußte auf der Autobahn auf Benzinbetrieb geschaltet werden, da der Motor kein Gas mehr annahm. Neuerdings treten die Probleme auch in scharfen Kurven auf. Die Anlage schaltet dann, bei Neustarts, "ruckartig" um.

Wie ich feststellte ist die ECU lose (lässt sich ein paar Grad schwenken). Zudem scheint mir einige Kontakte des ECU-Steckers nicht mehr optimal zu stehen.

TÜV 2010

01.06.2010: Bestätigung durch die Dekra: Keine Probleme bei der Hauptuntersuchung.

Lambda- und andere Daten

19.05.2010: Nachdem die fehlenden Kabel angeschlossen wurden, ergaben die anzeigten Daten der Lambda-Sonde im Stargas-Programm unlogische Werte. Der Motor müsste mit diesen Werten extrem schlecht laufen. Aber der Motor lief sehr gut.

Also fuhr ich eine längere Strecke und zeichnete die Daten des Passat-Bordcomputers mit einem speziellen Programm auf.

Die gelbe Linie (Lambda-Sonde) zeigt, dass die Lambda-Sonde einwandfrei funktioniert. Auch der Luftmassenmesser arbeitet innerhalb normaler Parameter. Damit waren die "üblichen Verdächtigen" entlastet. Das aufgetretene Problem ist also nicht am Fahrzeug, sondern eher in der verwendeten Stargas-Software zu suchen.

Filterwechsel

25.02.2010: Beide Filter gewechselt und Anlage neu kalibriert. Bei der Gelegenheit gleich einen Motorölwechsel durchgeführt (Mobil1 0W-40).

Gasfilter 1

Der Flüssiggas-Filter. Ein Wechsel ist nach 60.000 km vorgeschrieben. Dieser Filter sieht nach ca. 22.000 km noch recht gut aus.

Bei der Kalibrierung der Anlage (natürlich während der Fahrt) wurde -bei der vorhergehenden automatischen Kalibrierung im Stand- festgestellt, dass es sich mein damaliger Umrüster gespart hatte, die Kabel für die Lambda-Sonde anzuschließen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.